Ein neues Auto, ein Haus, ein Fernseher, eine Geschäftsidee oder eine Urlaubsreise – die Gründe, weshalb Menschen einen Kredit benötigen, sind zahlreich. Die erste Anlaufstelle ist dabei häufig nicht mehr die Hausbank, sondern das Internet, wo Sie günstige Kredite vergleichen können. Diese weisen gegenüber dem traditionellen Kredit (insbesondere bei Kleinkrediten) einige Vorteile auf.

Wer heute einen Kredit günstig beantragen will, hat neben dem klassischen Weg, diesen bei einer Filialbank zu beantragen, auch die Möglichkeit, dies über das Internet zu tun. Im Internet bieten sehr viele Banken günstige Kredite an, auch kurzfristige, bzw. Kredite an Menschen, die woanders nicht unbedingt einen Kredit bekämen.

Zinsvorteil

Die Verzinsung eines Kredits ist bei Online-Banken in der Regel niedriger. Die Kreditzinsen bewegen sich in der Regel unter den der Filialbanken. Klassische Finanzinstitute sind an bestimmte Vorgaben gebunden, die ihren Zinssatz in die Höhe treiben. Dreieinhalb Prozent und mehr sind nicht ungewöhnlich. Bei einem Kleinkredit in der Hausbank bietet das Finanzinstitut gern an, den Disporahmen um diesen Betrag zu erhöhen. Auf den ersten Blick klingt ein solches Angebot verführerisch: Kein fester Rückzahlungsplan und das Geld ist sofort verfügbar – der Nachteil: Ein Zinssatz von zehn oder mehr Prozent.

So wird in einigen Fällen klargestellt, dass man keine Schufa-Auskunft mit positivem Bescheid zur Grundlage nimmt, einen Kredit zu vergeben, was sicherlich für all diejenigen von Interesse sein wird, die aus einem früheren finanziellen Engpass einen Schufa-Eintrag haben. Da diese Personengruppe dennoch weiterhin Anschaffungen machen muss oder möchte, ist es von Vorteil, wenn sie auch unter Berücksichtigung anderer Kriterien in den Genuss eines günstigen Kredits kommt.

Flexibilität bei Kreditsumme und Rückzahlungsplan

Banken bieten gern attraktive günstige Kredite an, die allerdings einen Haken haben. Sie verlangen einen Mindestkreditbetrag. Dies bedeutet, man kann dieses Angebot nur annehmen, wenn man sich beispielsweise mindestens 2.500 Euro leiht, ganz gleich, auch wenn eigentlich nur 2.000 Euro benötigt werden. Eigentlich ist das Kreditkonzept so auf den Kopf gestellt, da sich das Angebot nach der gewünschten Kreditsumme berechnen sollte und nicht andersherum. Online-Banken sind durch die große Konkurrenz im Internet dazu gezwungen, diesen Vorgang vom Kopf wieder auf die Füße zu stellen. Man erhält ein passendes Angebot für die Summe, die man benötigt. Ein günstiger Kredit online bietet dem Kreditnehmer insgesamt mehr Flexibilität. Im Internet kann man die Rückzahlungsdauer selbst bestimmen, während diese bei traditionellen Banken häufig festgeschrieben ist.

Kürzlich brachte eine Umfrage etwas überraschend einen weiteren Vorteil des günstigen Kredites im Internet ans Licht. Die Menschen verspüren weniger Scham, sich auf diese Weise Geld zu leihen, da der persönliche Kontakt entfällt. Meist leiht man Geld bei der Hausbank (da andere Kreditinstitute fragen, warum man nicht bei der Hausbank geliehen hat). Viele Menschen, die einen Kredit benötigen, haben Angst vor diesem Schritt, da ein Kreditantrag häufig wie eine persönliche Niederlage empfunden wird. Im Internet fällt dieses Problem weg.

Man sollte sich also im Vorweg umsehen und günstige Kredite vergleichen, welche Eingangsvoraussetzungen zu erfüllen sind, wie hoch die Maximalsumme ist, und sich vor allen Dingen auch die Geschäftsbedingungen genau ansehen. Denn dabei bestehen doch große Unterschiede, natürlich vor allem in punkto Zinsen, aber auch bei der Laufzeit bzw. der Konsequenzen, die im Falle einer Nichtbedienung des Kredits entstehen.

Bon-Kredit

Nettodarlehensbetrage
€ 2.000 - 250.000
Eff. Jahreszins ab*
4,99% p.a.
Eff. Jahreszins bis*:
16,90% p.a.
  • Antrag

Smava

Nettodarlehensbetrage
€ 960 - 49.000
Eff. Jahreszins ab*
2,85% p.a.
Eff. Jahreszins bis*:
16,75% p.a.
  • Antrag